rarepalmseeds.com die nr. 1 für palmensamen
fenster schliessen
 


xxl Klick für XXL-Bild


xxl Klick für XXL-Bild


xxl Klick für XXL-Bild



 

Trachycarpus oreophilus (Naga Hills / Manipur)

Eine aufregende Neuentdeckung, die aus den entlegendsten Orten Indiens zu stammen scheint, den nordöstlichen Staaten Nagaland und Manipur sowie aus dem benachbarten Burma, wo diese Pflanze auf den grasbewachsenen und felsigen Hängen in Höhenlagen von etwa 2000 m wächst. Es ist wahrscheinlich, dass es sich hierbei um dieselbe Palme handelt, über die Frank Kingdon Ward schon im Jahre 1952 in seinem Buch "Plant Hunter in Manipur" schrieb: "Ich hatte gehofft, außer der Nahansicht der Palmen, die nahezu die einzigen Bäume sind, die auf dem nackten Sandstein wachsen, von der Spitze aus auch einen freien Blick nach Burma zu haben. Diese Palmen wachsen isoliert oder in kleinen Grüppchen oder Reihen, steif nach oben, oft weit über den Rand hinaus ragend, und haben ein sonderbar unvollendetes Erscheinungsbild, ganz so, als seien sie in einem früheren geologischen Zeitalter übrig geblieben und einfach vergessen worden". Obwohl die Palme scheinbar einige Merkmale der chinesischen Trachycarpus princeps aufweist - am beeindruckendsten dabei sind die außergewöhnlichen weißen Blattunterseiten - ist sie doch höchstwahrscheinlich nicht mit dieser Spezies identisch. Sie hat wesentlich mehr Blättchen, die Blattstile sind kräftiger und nicht blau, und alles in allem sieht sie grober aus als T. princeps. Einige ihrer Merkmale erinnern an T. oreophilus aus Thailand. Sie scheint eine sehr vielversprechende und wahrscheinlich sehr kältetolerante Palme zu sein, die am besten in gemäßigt warmen und subtropischen Klimaten gedeiht. Mit Sicherheit steht ihr eine glänzende Zukunft in Kultur bevor.

 
(lesen Sie alle Bewertungen hier)

Kommentare zur Keimung von unseren Besuchern
Bitte klicken Sie hier, für eine allgemeine Keimanleitungen.

Siehe auch Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen.

Samen dieser Art ...

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 3 Monaten zum Keimen.
Die frischen Samen habe ich auf die selbe Weise behandelt, wie bei T. Fortunei. Zuerst gewaschen, dann 1-2 Tage in ein Glas mit Wasser und Aatiram (Anti- Pilzmittel) eingeweicht. Danach im dunklen Keller in ein beheizbares Anzuchtgewächshaus mit Kokos- Quellerde (Cocohum) eingepflanzt. Die Samen in das Cocohum eingedrückt und ca. 2mm bedeckt. Die Erde immer Feucht halten und die Temperatur bei 25-28 Grad. Nach 10 Tagen waren die ersten Keimlinge da, nach guten 2 Monaten die letzten. 28 von 30 Samen sind gekeimt.
Geschrieben am 29.08.2009 von Michael Diel

Gewinnen Sie Samen für € 50
Schreiben Sie einen Kommentar zur Keimung der Samen dieser Pflanzenart. Hier klicken!


Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen von unseren Besuchern
Siehe auch Kommentare zur Keimung.

Pflanzen dieser Art ...

... wurden bisher noch nicht kommentiert. Seien Sie der/die Erste und schreiben Sie einen Kommentar!

gewinnen Sie samen für € 75
Schreiben Sie einen Kommentar zur Kultivierung von Pflanzen dieser Art. Hier klicken!

Die Bewertungen und Kommentare geben die individuellen Erfahrungen und Ansichten unserer Besucher wieder. Es ist daher möglich, dass sie weder die geeignetsten Methoden beschreiben noch unbedingt auf alle Samen oder Pflanzen der jeweiligen Spezies zutreffen. Der Erfolg bei der Keimung und Kultivierung von Pflanzen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wir hoffen jedoch, dass Ihnen die veröffentlichten Erfahrungswerte bei der erfolgreichen Keimung unserer Samen und der Aufzucht Ihrer Pflanzen helfen werden.

 
       
 

Samen kaufen

Preise und Verfügbarkeit finden Sie auf unseren Preislisten:


Kleine Päckchen:
Kleine Mengen für Liebhaber und Sammler.

Großhandel:
Große Mengen für Züchter, Gärtnereien und Samenhändler.

 
Palme Per Paket
www.palmeperpaket.de
  archiv - kontakt - agb - kundeninformation - impressum - datenschutz
© 1997 - 2012 rarepalmseeds.com - Alle Rechte vorbehalten.