rarepalmseeds.com die nr. 1 für palmensamen
fenster schliessen
 


xxl Klick für XXL-Bild


 

Phoenix canariensis

Kanarische Dattelpalme

Die Kanarische Dattelpalme ist eine der bekanntesten Landschaftspalmen und ihre stämmige Form ist ein vertrauter Anblick in den meisten gemäßigten und subtropischen Ländern der Welt. Neben ihrer Stattlichkeit rührt ihre Beliebtheit von der Keimfähigkeit ihrer Samen und der Wachstumsgeschwindigkeit der Pflanzen her. Die bei uns wohl bekannteste Kübelpalme. Robuste, unverwüstliche und schnellwachsende Palme, die kaum einen Fehler übelnimmt.

 
(lesen Sie alle Bewertungen hier)

Kommentare zur Keimung von unseren Besuchern
Bitte klicken Sie hier, für eine allgemeine Keimanleitungen.

Siehe auch Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen.

Samen dieser Art ...

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Die Kanarische Dattelpalme ist die einfachste Palmenart die es gibt. Sie keimt sehr zuverlässig, denn es gibt selten ein Samen der nicht keimt. Anzuchterde ist immer gut, doch der Phoenix canriensis reicht auch Supermarkterde, auch wenn sie nicht empfohlen wird. Sie keimt sehr schnell: Bei Temperaturen über 20 Grad kommen die Ersten oft schon nach 2 bis 3 Wochen aus der Erde. Bei manchen kann es aber auch 1 Monat oder länger dauern. Wenn nach 3 Monaten immer noch nichts gekeimt hat, stimmt etwas nicht. Einpflanzen sollte man sie in leichtfeuchte Erde ca. 1cm tief in der Erde. Die Erde sollte durchlässig und locker sein und nicht zu feucht gehalten werden. Vermeiden sie große Holzstücke die z. B. in billiger Supermarkterde oft enthalten ist, da die Wurzel evtl. keinen Platz findet und die Palme am Ende schief aus der Erde kommt. Die Palmen sind später leicht zu halten und vertragen im Sommer viel Wasser können aber auch trocken bleiben. Im Winter trocken und kühl halten bei 5-15 Grad.
Geschrieben am 25.08.2010 von einem unserer Besucher

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
4 Samen am 11. 06. 2009 in kleine Verschlußbeutel mit KokoHum in Heizungraum im Minigewächshaus gelegt und Heizmatte 20 Watt drunter. Das Anzuchtsubstrat leicht feucht gehalten. Jetzt am 24. 06. 2009 sind 2 gekeimt. Diese Samen sind wirklich sehr leicht zu handhaben. Wenn man die Temperatur halten kann und darauf achtet das das Anzuchtsubstrat nicht nass, sondern nur feucht ist geht's ratzfatz. Die anderen beiden werden dann hoffentlich schnell nachkommen und auch keimen. (Ich bin mir sicher)
Geschrieben am 24.06.2009 von Jens Paul

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 3 Monaten zum Keimen.
Man nimmt eine Einkaufstüte mit Löchern am Boden, dann gibt man die Saat hinein, dazu 2 Handvoll Blumenerde und auf die gesamte Menge den gleichen Anteil Tonkügelchen für Hydrokultur. Dann alles kurz durchmengen in der Tüte, die Tüten in die Badewanne stellen und Wasser in die Tüte kippen, so dass es unten wieder rausläuft, bitte kein Leitungswasser nehmen, am besten 30-40 Grad warmes Wasser vorwärmen, das Ganze abtropfen lassen und in eine Ecke stellen wo nicht zuviel Durchzug ist, Tüte nur leicht schließen und ab jetzt gehts los ab der 4ten Woche vorsichtig mal nachschauen, am besten alles auskippen und raussuchen und verpflanzen.
Geschrieben am 30/08/2007 von wolfgang meise skyairline@hotmail.de

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Diese Samen sind wirklich leicht zum Keimen zu bringen. 34 Samen sind wirklich schon nach 5-6 Tagen gekeimt. Ich habe die Samen nicht vorbehandelt (weder eingeritzt, noch in Wasser eingelegt), sondern nur mit Kokohum in eine Druckverschluss-Tüte getan. Mein Temperatur-Trick ist mein Wasserbett. Ich habe zuerst meine Wasserbett-Heizung auf die gewünschte Temperatur gebracht (28 - 30 Grad) und dann nach einem Tag die Temperatur an der Stelle gemessen, wo die Samen dann keimen sollen. Desweiteren habe ich darauf geachtet, dass die Samen dort lagern, wo relativ wenig Druck auf den Beutel ausgeübt wird. Probiert es aus, es klappt wunderbar.
Geschrieben am 05/06/2007 von einem unserer Besucher

... wurden nicht bewertet.
sehr einfach zum keimen! habe samen aus meinem garten in griechenland mitgenommen und ca.90% haben auch nach längerer lagerung gekeimt! die ersten so nach ca. 40 tagen wobei einige bis zu 4 monate gebraucht haben! verwende 80% blumen erde und 20% sand und stelle das gefäß mit den samen auf die fensterbank!
Geschrieben am 01/05/2006 von einem unserer Besucher

Gewinnen Sie Samen für € 50
Schreiben Sie einen Kommentar zur Keimung der Samen dieser Pflanzenart. Hier klicken!


Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen von unseren Besuchern
Siehe auch Kommentare zur Keimung.

Pflanzen dieser Art ...

... haben einen sehr hohen ornamentalen Wert
In Jena in Thüringen in Deutschland benötigen sie durchschnittlich Pflege und wachsen sehr schnell.
Habe vor über einem jahr eine p. canariensis ausgepflanzt. Nachdem sich die Phoenix nach einigen Monaten richtig verwurzelt hatte, wuchs sie zusehends schneller. Die Stiele der Fiederblätter wurden dicker und länger, die Fiederblätter selbst kräftiger. Die Palme bildete deutlich immer schneller neue Blätter, am schnellsten bei einer sommerlichen Hitzeperiode und zusätzlicher Wasserzugabe. Die Palme steht an einem Südhang (ehemaliger Weinberg), lediglich am späten nachmittag nimmt ihr eine Eibe die sonne. Der Boden ist ausgesprochen karg, (Muschelkalkgebiet), lehmig mit hellen Kalkstückchen durchsetzt. Das Klima im jenaer Saaletal ist warm-trocken (langjähriger-ø:9,3°C, ~ 500 mm niederschl., 2000-2006:ø10,36 °C, )einzigster nachteil ist , das man dieser Art vollen Winterschutz geben muss. dies tue ich mit einer zurechtgeklebten Luftpolsterfolie (knallfolie, wie ein Zelt über die Palme aufgestellt) und einem Heizlüfter, der sich ab einer selbstdefinierten Temperatur einschaltet. somit ist die Überwinterung gar kein Thema...
Geschrieben am 08/01/2008 von einem unserer Besucher

... haben einen hohen ornamentalen Wert
In Köln in Deutschland benötigen sie durchschnittlich Pflege und wachsen normal.
Meine Phoenixpalme stammt aus Sizilien (aus Samen gezogen) und ist ca. 3 Jahre alt und etwa 35 cm hoch. Pflege: Man sollte darauf achten, dass die Pflanzen immer hell stehen. Im Sommer sollten sie auf jeden Fall ins Freie, aber zunächst in den Halbschatten und langsam an die Sonne gewöhnen. Wasser: Im Sommer braucht sie recht viel Wasser (der Boden sollte nicht austrocknen), im Winter eher wenig. Es schadet auch nicht, die Blätter regelmäßig mit lauwarmem Wasser zu besprühen - allerdings nicht in der prallen Sonne. Auf keinen Fall mit kalkigem Wasser gießen! Am besten Regenwasser oder kalkarmes, nicht zu kaltes Wasser nehmen.Boden: Meine Pflanze wächst in einem Gemisch von Palmenerde, Sand und Blähton. Überwinterung: das ist die wahre Herausforderung, da die Palme in der Wohnung normalerweise zu warm steht und dann gerne von Schildläusen oder Spinnmilben befallen wird. Am besten im kühlen Hausflur (optimal ca. 10°C) oder Kellerraum überwintern.
Geschrieben am 20/02/2007 von einem unserer Besucher

gewinnen Sie samen für € 75
Schreiben Sie einen Kommentar zur Kultivierung von Pflanzen dieser Art. Hier klicken!

Die Bewertungen und Kommentare geben die individuellen Erfahrungen und Ansichten unserer Besucher wieder. Es ist daher möglich, dass sie weder die geeignetsten Methoden beschreiben noch unbedingt auf alle Samen oder Pflanzen der jeweiligen Spezies zutreffen. Der Erfolg bei der Keimung und Kultivierung von Pflanzen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wir hoffen jedoch, dass Ihnen die veröffentlichten Erfahrungswerte bei der erfolgreichen Keimung unserer Samen und der Aufzucht Ihrer Pflanzen helfen werden.

 
       
 

Samen kaufen

Preise und Verfügbarkeit finden Sie auf unseren Preislisten:


Kleine Päckchen:
Kleine Mengen für Liebhaber und Sammler.

Großhandel:
Große Mengen für Züchter, Gärtnereien und Samenhändler.

 
Palme Per Paket
www.palmeperpaket.de
  archiv - kontakt - agb - kundeninformation - impressum - datenschutz
© 1997 - 2012 rarepalmseeds.com - Alle Rechte vorbehalten.