rarepalmseeds.com die nr. 1 für palmensamen
fenster schliessen
 

 

Ensete glaucum

Schneebanane

Diese aufregende neue Art, auch bekannt als Ensete wilsonii, Musa nepalensis und Ensete giganteum, kommt in China (Yunnan) von 800 bis 2700m Meereshöhe vor, ausserdem in Nepal, Indien, Burma, Thailand und vermutlich auch in Tibet, Indonesien, Malaysia und Papua New Guinea. In der Gattung Ensete ist sie die härteste Art und kann in Mitteleuropa vermutlich wie Musa basjoo ins Freie gepflanzt und dort auch überwintert werden. Ensete glaucum hat einen dicken, blau bereiften Stamm und riesige, bläuliche Blätter. Sie wächst sehr rasch und braucht, wie alle Bananen, einen kräftigen, nährstoffreichen Boden.

 
(lesen Sie alle Bewertungen hier)

Kommentare zur Keimung von unseren Besuchern
Bitte klicken Sie hier, für eine allgemeine Keimanleitungen.

Siehe auch Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen.

Samen dieser Art ...

... sind durchschnittlich zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Hallo ZusammenNachdem ich diese Kommentare gelesen hatte, habe ich mir nicht allzu viele Hoffnungen bzgl. des Keimens meiner Schneebanane gemacht. Allerdings hat mich diese Pflanze heute vom Gegenteil überzeugt. Gepflanzt am 23. 11. 08 ist Sie heute aus der Erde gekommen (08. 12. 08) Das nenne ich monstermässig schnell! Und dies OHNE Vorbehandlung. Ich habe die Samen lediglich in kleine Torftöpfe gesetzt... Und von zwei Samen ist einer wie beschrieben bereits "geschlüpft".
Geschrieben am 08.12.2008 von Marco

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Die Samen sind éinfach zu keimen gewesen!Ich tat sie in ein Brotdose gefüllt mit Kokohum und steckte sie ca 1-2 cm unter das Substrat. Nach schon 2 Wochen keimte 1/4 der ganzen Samen.
Geschrieben am 12.08.2008 von Fabio Wasilewski

... sind schwer zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Ich habe es letztes Jahr versucht, diese Samen zum Keimen zu bringen. Leider Fehlgeschlagen, ich versuche es nocheinmal mit anschleifen und einweichen in warmen Wasser. Ich mache nun alles nach Anleitung und hoffe es klappt.
Geschrieben am 06/03/2008 von Hartmut Graß h-grass@web.de

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Am 9.12. habe ich die Samen in einem Frischhaltebeutel, vermischt mit Kokoshum, im Ofen auf 160°C erhitzter Kakteenerde und etwas Seramis verschlossen und in einem Mini-Gewächshaus mit einer Bodentemperatur von 30° C feucht verschlossen. Bereits nach einer Woche keimte der erste Samen, jetzt nach drei Wochen nochmals drei davon. Wirklich einfach zum keimen zu bringen und sehr zu empfehlen.
Geschrieben am 02/01/2008 von einem unserer Besucher

... sind durchschnittlich zu keimen und benötigen bis zu 3 Monaten zum Keimen.
ich habe 10 dieser samen in feuchte anzuchterde vermischt mit blähton gesteckt und mit plastikfolie abgedeckt! Die ersten 2 samen kamen schon nach 3 wochen. ich hatte sie im heizungskeller bei ca. 27° - 30° stehen! ich habe jedoch gehört, dass es die samen eher anregt, wenn sie temperaturschwankungen ausgesetzt sind (zw. 15° und 30°) ich stelle sie jetzt im wechsel ins zimmer und wieder in den heizungskeller!
Geschrieben am 16/12/2007 von splissweg splissweg@yahoo.de

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 3 Monaten zum Keimen.
Ich habe 11 Stück in Anzuchterde mit Blähton im Heizungskeller. Davon sind 2 bereits nach 15 Tegen gekeimt. Eine hat bereits einen 2 cm langen Trieb! (nach 22 Tagen). Auf den Rest warte ich noch. Ich habe aber auch gehört, dass es normal ist dass sie 1 bis 6 Monate zum keimen brauchen.
Geschrieben am 19/11/2007 von einem unserer Besucher

... sind sehr leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Blumenkasten nehmen mit Löchern am Boden,Terrariumheizkabel nehmen, in den Kasten legen, 1 meter reicht, jetzt Blumenerde nehmen und in den Kasten füllen, die Saat nehmen und mit der Erde vermischen, alles soll ganz locker sein, nicht festdrücken, dann ein wenig Wasser zugeben, aber kein Leitungwasser, Zeitschaltuhr für Heizkabel so einstellen, dass alle 2 Stunden das Kabel für eine Stunde aktiviert wird, nach einer Woche vorsichtig graben und die kleinen gekeimten herausnehmen, Erde sollte immer locker und feucht sein, nach 4 Wochen sind 90 Prozent gekeimt, hurra.
Geschrieben am 30/08/2007 von wolfgang meise skyairline@hotmail.de

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Das Ganze geht auch ohne die Samen anzuschleifen, einfach einen Tag in lauwarmes Wasser legen und anschließend in Kokohum, welches vorher aufgeweicht und wieder mit der Hand ausgepresst wurde geben. Das Ganze dann in einen verschließbaren Beutel, rauf auf den Küchanschrank und auch ohne Energie zu verbrauchen sind die ersten Keime nach ca. 20 Tagen zum eintopfen bereit.
Geschrieben am 19/06/2007 von Edwin Anders juliusanders@web.de

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Bei einer Temperatur von 30° C keimen die ersten Samen in feuchtem nicht zu nassem Kokohum die sie in einen Plastikbeutel o. in eine Haushaltsdose mit Deckel füllen schon nach 3 Wochen .
Geschrieben am 08/02/2007 von Hofbauer Dietmar exotenwelt@gmx.at

... sind leicht zu keimen und benötigen bis zu 1 Monat zum Keimen.
Meine besten Erfolge habe ich mit dieser Bananenart erzielt in dem ich die Samen mit Schleifpapier aufgerauht und danach 3 Tage in lauwarmes Wasser eingeweicht habe. Danach nahm ich die Samen aus dem Wasser und lies Sie ca. 30 min. Abtrocknen und setzte Sie anschließend 1,5cm tief in feuchtes Kokohum ein, das ich zuvor in eine Kunstoffbox gefüllt hatte. Nun kam noch der Deckel drauf und danach wurde das ganze in ein Terrarium gestellt in dem zw. 30° - 35° Wärme mit einer Glühlampe Tag u. Nacht produziert wurde. Nach 16 Tagen hat man schon die ersten Wurzeln gesichtet u. einige Tage später waren Sie auch schon in Ihre Töpfe gepflanzt worden. Von der Vorbehandlung der Samen durch das Anschleifen bis zum Sämling kann man also mit ca. 3 Wochen rechnen. Von 10 Samen sind immerhin 6 Stk. in dieser Zeit gekeimt und die Pflanzen wachsen nun relativ schnell. Meiner Meinung nach sind die Samen dieser Bananenart leicht zu keimen und sind dem Anfänger zu empfehlen.
Geschrieben am 20/01/2007 von Dietmar Hofbauer exotenwelt@gmx.at

Gewinnen Sie Samen für € 50
Schreiben Sie einen Kommentar zur Keimung der Samen dieser Pflanzenart. Hier klicken!


Kommentare zur Kultivierung von Pflanzen von unseren Besuchern
Siehe auch Kommentare zur Keimung.

Pflanzen dieser Art ...

... haben einen sehr hohen ornamentalen Wert
In Heidenau in der Nähe von Dresden in Deutschland benötigen sie durchschnittlich Pflege und wachsen schnell.
Vor ca. 1 Jahr kaufte ich 2 Schneebananen bei ebay. Sie waren ca. 10-15cm hoch. Nach der Ankunft setzte ich sie in mein Küchenfenster,Süd-West-Lage. Leider verloren sie alle Blätter. Als keine neuen Blätter nachwuchsen und es schien,als ob die Pflanzen eingehen wollten,schnitt ich die braunen,zusammengetrockneten Spitzen ab. Nach einer Weile zeigten sich die ersten Spitzen neuer Blätter. Vor Kurzem las ich aber,daß Ensete Glaucum aber oft eingehen soll,wenn sie alle Blätter verliert. Glück gehabt?Gegossen Habe ich immer so,das die Erde nie trocken war,aber auch nie völlig durchnäßt. Alle 2 Wochen gab ich flüssigen Grünpflanzendünger und neue Blätter zeigten sich schon,wenn die vorhergehenden noch nicht einmal ganz entfaltet waren. Bis ins Frühjahr hinein entwickelten sie sich hervorragend. Als ich sie zu Beginn des Sommers ins Freiland stellte,topfte ich sie um. Ich verwendete zu je einer Hälfte gute Gartenerde und Grünpflanzenerde aus dem Baumarkt. Der neue Standplatz war wenig schattig und lag eher südlich. Trotz reichlicher Wassergabe nahmen es mir beide Pflanzen übel. Die Blätter wurden stellenweise braun und trocken. Die Pflanzen verbrannten sich. Daraufhin stellte ich die Beiden schattiger. Sie bekamen nun von morgens bis mittags Sonne,wurden aber noch von großen Bäumen leicht schattiert. Im Laufe des Sommers gab ich als Dünger Blaukorn hinzu. Daraufhin hatte ich den Eindruck,daß dies eventuell falsch war. Sie verloren mehr Blätter,als bis dahin üblich. Bis heute düngte ich gar nicht mehr. Im Moment sind die Pflanzen bis zur letzten Blattspitze ca. 1,50m hoch,der Stamm ca. 75cm lang und über der Erde gut 10cm dick. Nächstes Jahr pflanze ich eine von beiden direkt im Garten aus. Dies tue ich möglichst zeitig,damit sie bis zum Winter gut an Rhizom zulegen kann. Weiterhin beabsichtige ich,die Pflanze nicht voreilig abzuschneiden,sondern zu warten,bis der überirdische Teil beginnt abzusterben. Danach werde ich sie mit Stroh und Reisig abdecken und mit einer Plane vor Nässe schützen. Jedoch so,daß auch durch Staunässe unter der Plane keine Fäulnis entsteht. Da es zur Winterhärte von Ensete Glaucum verschiedene Meinungen gibt,wird dies mein persönlicher Freilandversuch.
Geschrieben am 18.09.2008 von Roman Kießling

gewinnen Sie samen für € 75
Schreiben Sie einen Kommentar zur Kultivierung von Pflanzen dieser Art. Hier klicken!

Die Bewertungen und Kommentare geben die individuellen Erfahrungen und Ansichten unserer Besucher wieder. Es ist daher möglich, dass sie weder die geeignetsten Methoden beschreiben noch unbedingt auf alle Samen oder Pflanzen der jeweiligen Spezies zutreffen. Der Erfolg bei der Keimung und Kultivierung von Pflanzen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wir hoffen jedoch, dass Ihnen die veröffentlichten Erfahrungswerte bei der erfolgreichen Keimung unserer Samen und der Aufzucht Ihrer Pflanzen helfen werden.

 
       
 

Samen kaufen

Preise und Verfügbarkeit finden Sie auf unseren Preislisten:


Kleine Päckchen:
Kleine Mengen für Liebhaber und Sammler.

Großhandel:
Große Mengen für Züchter, Gärtnereien und Samenhändler.

 
Palme Per Paket
www.palmeperpaket.de
  archiv - kontakt - agb - kundeninformation - impressum - datenschutz
© 1997 - 2012 rarepalmseeds.com - Alle Rechte vorbehalten.